Verwendung von Cookies

Für eine bessere Bedienbarkeit und zur Erhebung anonymisierter statistischer Daten, die uns dabei helfen unser Webangebot zu optimieren, verwendet unsere Website Cookies. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden. Genauere Informationen zu den verwendeten Cookies finden Sie auf der Seite Datenschutz.

Skip to main content

Das Revisionssymposium mit Kultcharakter
- Willkommen in Bonn!

Liebe Kolleginnen, liebe Kollegen, sehr geehrte, liebe Kunden und Freunde der PETER BREHM GmbH,

nach den überwältigenden Erfolgen unserer Veranstaltung in den vergangenen Jahren mit jeweils fast 500 Teilnehmern aus aller Welt möchten wir Sie am 14./15. November 2019 sehr herzlich zum „PETER BREHM REVISIONSSYMPOSIUM – 6. Internationale Tagung“ nach Bonn in die Bundeskunsthalle einladen!

Auch im Jahr 2019 bleiben die komplexen Herausforderungen für die Revisionsendoprothetik mit all ihren Facetten gleich. In Anlehnung an Kants klassische Fragen „Was kann ich wissen?“, „Was soll ich tun?“, „Was darf ich glauben?“ ist es unser Anspruch, Wissen zu bündeln und echte Behandlungsalternativen zu präsentieren. 

Wie haben die Tagung unter das Motto "ADVANCED REVISION ARTHROPLASTY: IN SEARCH OF EXCELLENCE" gestellt. So werden wir uns mit operativen Besonderheiten und adäquaten Lösungen bei der acetabulären Revision auseinandersetzen. Neben der Frage, welche Faktoren das langfristige Outcome bedingen, werden die biologische Rekonstruktion, die Wahl geeigneter Augmente sowie „salvage procedures“ eine wesentliche Rolle spielen. 

Auch aktuelle Herausforderungen und multiple Optionen der femoralen Revision werden beleuchtet. Neben medizinischen und technischen Einflussfaktoren wird die Relevanz der Verwendung von Zement im Revisionsfall und der Tumorprothese als „Ultima Ratio“ erörtert. 

Traumatologische Problematiken treten in immer häufigerer Inzidenz im klinischen Alltag auf. Daher wird neben der periprothetischen Fraktur und Infektion vor allem die Herausforderung „interprothetische Fraktur“ ein zentrales Thema sein.

Die Tagung wird auch Antworten geben auf wichtige Fragen der Knierevision: Warum versagen Knieprothesen? Welchen Kopplungsgrad benötigt man bei welcher Indikation? Welches Implantat sollte gewählt werden? Und wann ist eine Arthrodese indiziert?

Die periprothetische Infektion bildet ein weiteres Schwerpunktthema. In „pro & contra“-Beiträgen werden Konzepte, die Sie nur selten in einem Lehrbuch finden, von ausgewiesenen Infektionsspezialisten ausführlich erörtert und diskutiert.

Es ist uns eine Freude, Ihnen zum Ende eines jeden Blocks einen international anerkannten Redner ankündigen zu können. Experten aus Europa, Asien und Südamerika werden ihre länderspezifischen Lösungen für die häufigsten Probleme der Revisionsendoprothetik in ihren jeweiligen Ländern darstellen.

Ergänzt haben wir das Programm um intensive Podiumsdiskussionen. Nutzen Sie die Möglichkeit zur interaktiven Diskussion, Netzwerkpflege und zum Erfahrungsaustausch mit internationalen Kolleginnen und Kollegen.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme, spannende Vorträge und anregende Gespräche.

Herzlichst

Univ.-Prof. Dr. med. D. C. Wirtz Universitätsklinikum Bonn

Prim. Univ.-Prof. Dr. med. K. Trieb Klinikum Wels-Grieskirchen (A)

Dipl.-Kfm. M. D. Michel PETER BREHM GmbH

Schwerpunktthemen

Diese Veranstaltung gibt wertvolle Anregungen auf die verschiedenen Facetten und vielzähligen Herausforderungen beim schwierigen Wechsel am Hüft- und Kniegelenk. Interdisziplinäres Wissen zu bündeln, echte Behandlungsalternativen zu präsentieren und Ihnen als Operateur das Rüstzeug für den sicheren und bestmöglichen Operationsablauf mitzugeben, ist das Ziel dieser Veranstaltung!

Hüft-Revision

  • Acetabulum - aktuelle Herausforderungen und adäquate Lösungen
  • Femur - ein Potpourri von Möglichkeiten
  • Periprothetische Frakturen - eine zunehmend bedeutende Entität

Infektion

  • What to do in "hopeless" cases?

Knie-Revision

  • Avoiding pitfalls

Termin und Kursgebühr

Das Symposium unter dem Motto "ADVANCED REVISION ARTHROPLASTY: IN SEARCH OF EXCELLENCE" findet von Donnerstag, 14.11.2019 (10:00 Uhr) bis Freitag, 15.11.2019 (13:45 Uhr) statt.

Bei Anmeldung bis zum 31.07.2019 beträgt die EARLY BIRD-GEBÜHR 190,- €. Ab dem 01.08.2019 beträgt die Anmeldegebühr 220,- €.

Die Gebühr ist inklusive Tagesverpflegung und Abendessen zu verstehen.

Seien Sie dabei!

Bitte benutzen Sie das folgende Formular, um sich zum „PETER BREHM REVISIONSSYMPOSIUM, 6. INTERNATIONALE TAGUNG, BONN“ am 14. und 15. November 2019 in der Bundeskunsthalle in Bonn anzumelden. Sichern Sie sich die EARLY BIRD-KONDITION, indem Sie sich bis zum 31.07.2019 für die Teilnahme registrieren.

 

Wir stehen Ihnen jederzeit gerne unter der Nummer 09135 7103-62/284 zur Verfügung, um eventuelle Fragen zu klären. Außerdem können Sie sich den Save-the-Date-Flyer zur Veranstaltung herunterladen, in dem ebenfalls ein Formular zur Anmeldung enthalten ist.

Abendessen*

Der Veranstaltungsort
Die Bundeskunsthalle

Nutzen Sie die Möglichkeit zu intensiven interaktiven Diskussionen und zum Erfahrungsaustausch mit internationalen Kolleginnen und Kollegen an diesem einzigartigen Ort der Kunst, Kultur und Wissenschaft!

„Ort der Künste und der Kommunikation, international und weltoffen“

Quelle: www.bundeskunsthalle.de

  • Facebook
  • Google+
  • Twitter
  • XING